Hundeschule Tatenberg    0
0
00
Junghunde

Hundeschule Tatenberg

Verhaltensschulung von Anfang an

Claudia Möller

040/7372329

 

Junghunde

Von einem Junghund spricht man ab dem Alter von ca. 4 / 5 Monaten bis zur Geschlechtsreife (Läufigkeit bei der Hündin / Urinieren mit erhobenem Bein beim Rüden). Hat man die Welpenzeit erfolgreich überstanden, ist nun meist der Punkt erreicht, wo man denkt das dies das Ende der Erziehung ist, denn der Welpe kann die wichtigen Dinge wie Sitz - Platz - Fuß - Komm.

Kaum hat man zu Ende gedacht, geht es auch schon los. Augenscheinlich kann der Hund uns mit einem Mal nicht mehr verstehen. Er kommt nicht mehr, wenn man ihn ruft. Bei Sitz guckt er uns fragend an, Platz kommt ihm wie eine Weissagung aus einer anderen Welt vor und an Fuß ist selbst im Traum nicht mehr zu denken. Lassen Sie Sich trösten 

                           - Das ist normal -


Deshalb lege ich in meine Junghundegruppen großen Wert darauf, die Grunderziehung zu wiederholen, zu festigen und durch Ablenkung zu stabilisieren..

Funktioniert das Sitz auch wenn andere Hunde an ihnen vorbeigehen?

Kommt der Hund auch zu Ihnen, wenn ein Spiel mit anderen lockt?

Macht er auch Platz, wenn eine undefinierbare Gestalt seinen Weg kreuzt?

Dies sind Dinge, die Sie und Ihr Hund unter anderem in meinen Junghundegruppen lernen können.

Während der Junghundezeit scheint der Hund manchmal zwei Gesichter zu haben. Einmal strotzt er nur so vor Mut, ein anderes Mal erschreckt ihn plötzlich ein Regenschirm, der aufgespannt wird. Dies ist eine sehr sensible Phase im Leben eines Junghundes und es bedarf mehr denn je Ihrer souveränen Führung. Wie Sie diese souveräne Führung erlernen können und Ihr Junghund diese Phase mit Ihrer Unterstützung bestens besteht, zeigen ich Ihnen während dieser Kurse.

Wichtig ist uns auch die Akzeptanz der Hunde bezüglich der Nähe von anderen Hunden und Menschen zu fördern. Durch vertrauensfördernde Spiele lernen die Hunde, das Nähe - von Mensch oder Hund - etwas Angenehmes sein kann und nicht gleichbedeutend ist mit Bedrohung. In unserer heutigen hundefeindlichen Welt ein sehr wichtiger Aspekt. Sie und Ihr Hund lernen bei mir mit den vielfältigen Umweltreizen zurechtzukommen und kritische Situationen zu meistern.

Hunde, die gut sozialisiert sind, laufen bei späteren Begegnungen mit Artgenossen oder Begebenheiten, die Ihnen die Umwelt vorgibt, weniger Gefahr in Bedrängnis zu geraten, da der Hund selbst und auch Sie als sein Besitzer sich gelassen und ruhig verhalten werden.

Deshalb ist es neben anderen Dingen auch mein Bemühen, das ordentliche Sozialverhalten von Hund und Mensch in den verschiedensten Situationen zu üben und zu festigen.

 

 

 

 

 



Letzte Aktualisierung 06.09.2015    info@hundeschule-tatenberg.de