Hundeschule Tatenberg    0
0
00
Welpen

 

Hundeschule Tatenberg

Verhaltensschulung von Anfang an

Claudia Möller

040/7372329

 

!!!  Ab sofort mit neu gestaltetem Abenteuerspielplatz !!!

Welpen

Da ist es nun, das neue Familienmitglied und Ihr bisheriges Leben wird gehörig umgekrempelt. Mit einem Mal stehen andere Dinge als bisher im Mittelpunkt Ihres Interesses und es tauchen Fragen auf, wie das z. B. mit der Stubenreinheit funktioniert, oder wie lange man mit so einem kleinen Welpen spazieren gehen darf. Wie halte ich das mit dem Futter, oder wie bringe ich ihm das Autofahren bei, ohne daß er jedesmal spucken muß?

Dies alles und mehr sind Dinge, die Sie bei mir in Erfahrung bringen können. Sie werden sich jetzt vielleicht fragen,

warum eigentlich Welpenspielstunden???

spielen kann ich doch auch mit meinem Hund und andere Hunde treffen wir auf unseren Spaziergängen. Prinzipiell richtig, aber eben nicht ganz. Gerade der Kontakt zu anderen Welpen ist jetzt wichtig, denn ihr Welpe wurde meist im Alter von 8 - 10 Wochen aus seinem bisherigen Rudel (Mutter, Geschwister) herausgerissen, in dem er die Möglichkeit gehabt hätte, seine soziale Entwicklung weiterzuführen.

Das heißt, verbliebe ihr Welpe in seinem alten Rudel würde er dort mit seinen Geschwistern über das Spiel untereinander, das heißt ohne Ernstbezug, verschiedenste Dinge in Erfahrung bringen wie z.B.:

  • wie rüpelig darf man spielen bis eine Gegenreaktion kommt
  • daß Spielen mehr Spaß macht und der Lustgewinn größer ist, wenn man sich ordentlich benimmt
  • daß man diesem Geschwisterhund am leichtesten das Spielzeug abjagen kann
  • daß man den da hinten in der Ecke am besten nicht anmacht, weil der sowieso stärker ist als man selbst
  • daß eine bestimmte Körperhaltung auch eine bestimmte Reaktion oder Stimmung erwarten läßt
  • er lernt seine eigene Körperhaltung und Mimik auszuprobieren und seinen Platz in der Gruppe zu finden.

All diese Möglichkeiten bleiben ihm versagt, ermöglicht man ihm diese Gruppenerfahrung nicht. Das soll nicht heißen, daß man einen seelisch verkrüppelten Hund erhält, wenn man nicht an Welpenspielstunden teilnimmt, aber durch die Teilnahme werden viele Dinge einfach selbstverständlicher auf- und angenommen, besser in Zusammenhang gebracht und angewendet.

Würden Sie Ihr Kind von anderen fernhalten???

Ein Ziel dieser Welpenprägungsspieltage ist es also die zwischenhundliche Kommunikation fortzusetzen, die durch den "Ortswechsel" abgebrochen wurde.

Ein zweites wichtiges Ziel ist es die Mensch-Hund Beziehung zu fördern und zu festigen. Das geschieht dadurch, daß ich versuche

  • Ihnen das Wesen des Hundes näher zu bringen
  • seine Körpersprache zu entschlüsseln
  • Ihnen zu zeigen durch welche Spiele man die Bindung fördern kann
  • Ihr Auge für das Verhalten (richtig oder korrigierungsbedürftig) Ihres Welpen zu schärfen
  • und -ganz wichtig-
  • ich Ihnen zeige wie Sie sich Ihrem Hund verständlich machen können , so daß es auch richtig bei ihm ankommt.

Zusammengefaßt kann man sagen, daß es mein Bestreben ist, das Miteinander (Mensch-Hund / Hund-Hund) das Vertrauen zueinander und die Bindung aneinander herzustellen und / oder zu festigen, damit das Zusammenleben ein befriedigendes ist und nicht von der Feststellung geprägt, den Schritt in Richtung Hund besser nicht getan zu haben, denn für die nächsten 10 - 15 Jahre wird er Ihr Lebensgefährte sein.

 



Letzte Aktualisierung 06.09.2015    info@hundeschule-tatenberg.de